Archive for Dezember, 2015

AMS.4 Version 7.0 Release Preview

Written by Daniel Eisermann on 23. Dezember 2015. Posted in AMS

Ab dem 05.01.2016 werden wir die Release Preview für AMS.4 7.0 zur Verfügung stellen und ausrollen. Die Freigabe erfolgt nach einer Anforderung per email (siehe unten) durch den Support in bereits definierten Zyklen. Sobald die erste Charge ausgeliefert wurde, werden wir Sie in unserem BLOG darüber informieren.

Mit Freigabe der Release Preview Version 7.0 ist AMS.4 wieder vielfältig erweitert und verbessert worden. Im Fokus des aktuellen Release‘ stehen folgende Themen:

  • Integration assfinet.drive
  • Globale Suche
  • Automatische Vertragsanpassung
  • Re-Design Vertragsmaske
  • Erweiterungen für Verträge mit mehreren beteiligten Versicherern
  • Erweiterungen der Produkte und Einführung von Produktgruppen
  • Neuentwicklung einer Sparte für Transportversicherungen
  • Performance-Optimierungen

Die Release Preview zum Update 7.0 herunterladen
Bei der Release Preview handelt es sich um eine voll funktionsfähige und stabile AMS.4 Version 7.0, die in das Produktivsystem eingespielt werden kann.

Alle Inhaber eines gültigen AMS.4–Supportvertrages können ab sofort die Preview auf Anfrage beziehen.
Dafür senden Sie bitte eine Email an: Support-Team. (Es ist wichtig, dass Sie den Betreff übernehmen, da wir sonst Ihre Anforderung nicht berücksichtigen können.)

Sie bekommen anschließend eine manuelle Freischaltung für dieses Update und können mit der bekannten AMS.4-Funktion„Hilfe->Nach Updates suchen“ das Update 7.0 wie gewohnt installieren. Erst in einigen Wochen, wenn wir das Feedback der ersten Umsteiger auf die Version 7.0 verarbeitet haben, wird das Update auch über das automatische AMS.4-Update-System ausgeliefert.

Bitte denken Sie daran, vor dem Einspielen des Updates eine vollständige Sicherung Ihrer Daten vorzunehmen.

Integration assfinet.drive
Mit dem Cloud-Dienst assfinet.drive ermöglicht Ihnen ASSFINET einen BDSG-konformen Dokumentenaustausch direkt aus dem AMS.4 mit Ihrem Kunden. Sie „teilen“ Dokumente ganz einfach – ähnlich wie Sie z.B. Fotos mit Ihren Freunden über das Internet austauschen – und ermöglichen Ihrem Kunden sicheren Online-Zugriff auf seine Dokumente. Beim Zugriff des Kunden auf seine Dokumente werden wichtige Daten (Zeitstempel, Email-Adressen und IP-Adresse) revisionssicher protokolliert, so dass Sie jederzeit nachweisen können, dass Ihr Kunde die Dokumente auch tatsächlich eingesehen hat. Für Privatkunden ist ein einfacher Zugriff über Google-, Facebook- oder Microsoft-Konten sowie einer einmaligen Registrierung über assfinet.drive möglich.

Globale Suche
AMS.4 besitzt jetzt eine globale Suche. Die globale Suche kann frei definierbare Datenbankfelder indizieren und inhaltlich durchsuchbar machen. Der Einstieg in den Suchdialog befindet sich direkt auf Ebene des Hauptmenüs. Wie für Suchfelder gewohnt, beginnt die Suche ab Eingabe des dritten Buchstabens. Ergebnisse der Suche führen nach Auswahl direkt zum entsprechenden Datensatz. Die Konfiguration der globalen Suche erfolgt im Menü „Datei/Einstellungen“, vor dem Ersteinsatz müssen zunächst die Such-Indizes auf der Datenbank angelegt werden.

Automatische Vertragsanpassung
AMS.4 besitzt jetzt die Möglichkeit, Storno-Verträge nach einer bestimmten Karenz automatisch in den Status INFO zu überführen. Dabei kann die Karenz individuell je Sparte und Produkt festgelegt werden.

Re-Design Vertragsmaske
Der Datenteil der Vertragsmaske nutzt jetzt Breitbild-Monitore konsequenter und führt gleichzeitig Felder des Vertrags-Lebenszyklus sinnvoll zusammen. Alle beratungsrelevanten Felder sind jetzt auf dem Tab „Beratung“ zusammengefasst. Für alle Masken mit Pflichtfeld-Einstellungsmöglichkeiten gilt: Felder können jetzt auch markiert, hervorgehoben und ausgeblendet werden.

Der Selektionsdialog für Bestandslisten wurde vereinheitlicht, und Bestandsselektionen nach Produktgruppe sind möglich.

Erweiterungen für Verträge mit mehreren beteiligten Versicherern
Die Beteiligungsverhältnisse wurden erweitert. Es ist jetzt möglich, Beteiligungsverhältnisse mit Festprämien anstatt prozentualer Verteilung zu hinterlegen. Beteiligungsverhältnisse können kopiert werden. Beim Buchen von Vertragsrechnungen kann das genutzte Beteiligungsverhältnis individuell angepasst werden. Rechnungen können auf mehrere Prämienzahler mit festen Beträgen abweichend von der Hinterlegung am Vertrag verteilt werden. Der Beschreibungstext von EZV-Buchungen in Bank-Kontoauszügen wurde erweitert.

Erweiterungen der Produkte und Einführung von Produktgruppen
Die Funktionen zur Verwaltung von Produkten wurden erweitert. Es ist nun möglich, Produktgruppen anzulegen. Eine Produktgruppe gruppiert eine Sparte und ein Produkt unter einer frei wählbaren Benennung. Dadurch kann bspw. die Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige als Produktgruppe angelegt und mit der Sparte LVR (für die Risikomerkmale) und dem Produkt SBU (für die Abrechnungsmodalitäten) verknüpft werden. Daraus entsteht im Vertrag ein textueller Ausweis für alle Listen und Gruppierungen. Ebenfalls kann im Neuanlage-Dialog für den Vertrag direkt die Produktgruppe gewählt werden, wenn die Verknüpfung von Sparte und Produkt zu einem eindeutigen Ergebnis führt.

Im gleichen Zuge wurden die Felder für Gesellschafts-, Sparten- und Produktkürzel auf 50 Stellen erweitert. Damit werden sprechender Namen möglich. Achtung: Die konsequente Nutzung von langen sprechenden Namen kann in großen Systemen zu Performance-Einbußen führen.

Produkte haben im Rahmen dieser Weiterentwicklung ein Statusfeld und die Kostenstelle als Vorbelegung für Verträge erhalten.

Neuentwicklung einer Sparte für Transportversicherungen
Im Rahmen eines Anwenderprojektes hat AMS.4 eine vollständig neue Spartenmaske für die Transportversicherung erhalten. Bestehende Verträge der Sparte TRP können individuell überführt werden. Für weiterführende Informationen zum Einsatz der Maske konsultieren Sie bitte die Hilfe oder sprechen Sie ASSFINET an.

Performance-Optimierungen
In AMS.4 7.0 wurde die Performance für Systeme, die mit der Vermittler- oder Mandantenfreischaltung arbeiten, stark verbessert. Gleichzeitig wurde auch die Arbeit mit großen Dokumentenbeständen beschleunigt. 

Allgemeines

  • Bei Rückgabe an VU zum qualifizierten Mahnverfahren wird jetzt automatisch die Zahlungsart einer Rechnung auf manuell gestellt, um etwaige Einzüge von Rückgaben zu verhindern.
  • Dokumentenzugriffsrechte werden nun aus dem aktuellen Benutzer ausgelesen und bei einer Neuanlage entsprechend vorbelegt
  • Es kann nun gesteuert werden, ob der Postbestand einer Gesellschaft bei einer Vermittlerfreischaltung zur Verfügung steht oder nicht (‚SYSTEM/VMFREISCHALTUNG‘, ‚SELECTGESELLPOST‘, ‚NEIN‘)
  • Bei einer Vermittlerfreischaltung soll der Vermittlerfilter (Benutzer darf nur eigene Vermittler sehen) im Standard aktiviert sein
  • Optional können jetzt beim Zuordnen von Vertrags-Dokumenten alle Verträge des Kunden als weitere Verknüpfungskandidaten automatisch eingeblendet werden.
  • Neue Funktion, um Termine in Aufgaben und umgekehrt zu verwandeln; im Dialog und per Sammelbearbeitung
  • VUNummernfeld in Gesellschaft und Agentur als Lookup mit Auswahl aus Bafin-Tabelle; Gesellschaftsneuanlagedialog ergänzt um Auswahlmöglichkeit über Bafin-Tabelle JIRA ID: AMS4-10214
  • Emails können ab sofort wie in Outlook mit einer Prioritätsstufe gekennzeichnet werden
  • Schlagwörter sind im Postbestand jetzt als eigene Spalte darstellbar
  • Im Infocenter gedruckte Aufgabenlisten können jetzt im Postbestand abgelegt werden. JIRA ID: SUP-85823
  • Beim Kopieren von Verträgen werden Schlagworte jetzt auf Wunsch berücksichtigt
  • In der Sparte BUV können jetzt für die versicherten Gefahren Zusatzprämien angegeben werden, die dann zur Gesamtprämie addiert werden. JIRA ID: AMS4-9246
  • Erweiterung InfoCenter-Selektionsmöglichkeiten und eigenes Druckformular für Vorgänge (Feedback-Forum, AMS4-10125)
  • Terminort auf 100 Zeichen erweitert JIRA ID: AMS4-10243
  • Kommentarfeld in Dokumenteneingang verlängert
  • Mobiltelefon für Vermittler hinzugefügt und Vermittlermaske angepasst.
  • Schlagwörter zum Dokument sind im Postbestand jetzt als eigene Spalte darstellbar
  •  Im Infocenter gedruckte Aufgabenlisten können jetzt im Postbestand abgelegt werden. JIRA ID: SUP-85823
  • Beim Kopieren von Verträgen werden Schlagworte jetzt auf Wunsch berücksichtigt
  • Neuer Warnhinweis beim Verwerfen von Vorgangsänderungen
  • Überarbeitung Suchdialog für freie Termine JIRA ID: AMS4-10203
  • Tooltips werden jetzt dauerhaft eingeblendet. JIRA ID: AMS4-10072
  • Absicherung für die Berechnung des Steuersatzes bei Bruttoverträgen gegen Negativwerte JIRA ID: AMS4-10055
  • In der Sparte Kranken wird für die Summe der weiteren Einschlüsse im Grunddaten-Teil nunmehr nur noch Einschluss 1-4 herangezogen, nicht mehr die Prämien für HV und ZV. JIRA ID: INB-41499
  • Es können jetzt Dokumente aus einem bestehenden ELO-Archiv in AMS am Kunden verknüpft werden. Dabei kann wahlweise über die Interne Nummer, die fortlaufende Kundennummer oder die Kundenbezeichnung (VNAME) gesucht werden.
  • GDV-Option „Neue Agenturen automatisch anlegen“: Zuordnung findet nun nicht mehr nur über die VU-Nr aus den Agenturen, sondern auch durch die VU-Nr aus der Gesellschaft statt. JIRA ID: SUP-84179
  • Es ist jetzt für Anwender im Versicherer-Kontext möglich, die Kundennummer des Versicherers beim GDV-Import direkt in die AMS-Kundennummer zu übernehmen. JIRA ID: AMS4-10180

Rechnungswesen

  • Bei der Versichererabrechnung können jetzt auch optional Storno-Positionen aus der Selektion ausgeklammert werden.
  • Bei Sammelrechnungen werden die Rechnungskopien mit dem Key ARCHIVKOPIE_VERTRAG nun auch an allen Unterverträgen abgelegt. JIRA ID: SG-18
  • Bei Lizensierung des Fibu-Export Moduls sind die Rechnungswesen-Konten jetzt unabhängig vom Inkasso-Modul freigegeben. JIRA ID: AMS4-9305
  • Die Option „Rechnungen als PDF anzeigen“ greift nun auch bei „Rechnung sofort drucken“ beim Vertragsrechnung anlegen. JIRA ID: AMS4-10181

Fehlerkorrekturen

  • Korrektur: Pop-Up Fenster für Terminbenachrichtigungen kommen mit Wiedervorlagen in der Zukunft. JIRA ID: SUP-85043
  • Verschieben funktionierte in der Postbestandsliste für markierte Einträge nicht
  • Elementzähler für Schäden funktionierte nicht JIRA ID: AMS4-10248
  • Provisionserwartung Vermittler: Das Feld ‚INSERTUSER‘ wurde nicht gefunden. JIRA ID: AMS4-10247
  • Fehlerkorrektur: Systembenachrichtigungen konnten in bestimmten Konstellationen neue Systembenachrichtigungen erzeugen.
  • Korrektur für die Synchronisierung mehrtägiger Termine mit ams.sync JIRA ID: AMS4-10223
  • Korrektur Import von ganztägigen Terminen aus ICS-Import JIRA ID: SUP-74745
  • Kalender-Ansicht: Der Heute-Button springt jetzt immer auf den richtigen Eintrag. JIRA ID: AMS4-10227
  • Fehlerkorrektur: Beim Rechnungsdruck RW-Classic blieb die IBAN leer, wenn sie aus den Kundendaten gezogen werden sollte JIRA ID: AMS4-10144
  • Die maximale Eingabelänge für Vorbelegungen von frei definierbaren Eingabelisten wird jetzt korrekt geprüft. JIRA ID: SUP-85238
  • Korrektur: Zuordnung von Dokumenten aus Dok-Eingang landen nach dem Zuweisen im Standardordner
  • Kalender: KW53 wird jetzt korrekt angezeigt.
  • Bei der Vorgangsanlage aus einem Freien Selektionsergebnis fehlte die Verknüpfung, wenn Ausgabe und Quelle der Selektion voneinander abwichen.
  • Brief aus Vorgang – Adressauswahl der Gesellschaft des verknüpften Vertrags korrigiert
  • Korrektur für Archivierungsdaten bearbeiten – Vorschau Buttons „Weiterleiten/Antworten“ ohne Funktion
  • Fix für Problem: Schwarze Balken beim E-Mailversand/Weiterleiten und Ansicht; JIRA ID: AMS4-10167
  • Dokumenteneingang: Zuordnen mit Schlagworten KÜNDIGUNG und KÜNDIGUNGSBESTÄTIGUNG wird jetzt korrekt verarbeitet JIRA ID: AMS4-10147
  • Absicherung für Ansprechpartner Vorgänge beim Mehrfachbearbeitung
  • Korrektur Synchronisierung: Abgleich auf Benutzer fehlte für die Synchronisation bei der Kontaktselektion, dadurch wurden neue Kontakte, die bereits über einen anderen Benutzer synchronisiert wurden nicht mehr gelesen.
  • Bei Aufruf der Vertragsliste mit allen Vertragsarten (abrechenbar und nicht abrechenbar) war die Prämie nicht ausgeblendet
  • Korrektur: Hinzufügen von Positionen in die Sammelmappe konnte zum Fehler: Die Änderungen müssen vor der Aktualisierung der Daten übernommen werden führen
  • Sammelmahnungsdruck: Mahnungen mit Rücklastschriften können jetzt wieder korrekt gedruckt werden.
  • Nach dem Verschieben eines Ordners im Postbestand wird jetzt der Inhalt wieder korrekt dargestellt.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Written by Daniel Eisermann on 21. Dezember 2015. Posted in AMS

schnee

Herzlichen Dank für die spannenden Herausforderungen,
Ihr Vertrauen und die freundschaftliche Zusammenarbeit.

Mit dieser Zuversicht blicken wir aufs kommende Jahr
und sichern Ihnen weiterhin unsere volle Unterstützung zu.

Das Team der ASSFINET wünscht Ihnen Frohe Weihnachten
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

weihnachtskugeln

Webinar – Vertragsspiegel

Written by Daniel Eisermann on 18. Dezember 2015. Posted in AMS

Wir beginnen das neuen Jahr mit der begehrten Webinar-Reihe zu dem Thema „Vertragsspiegel“.
ASSFINET bietet Ihnen Webinare in einer Gruppe von maximal 20 Teilnehmern an. Kunden mit Supportvertrag haben die Möglichkeit, an einer Live-Demonstration teilzunehmen.


WebinartermineWebinartermine Vertragsspiegel:

  • Verwenden des Standardvertragsspiegels
  • Eigendefinierten Vertragsspiegel erstellen
  • Anpassen der Variablen am Beispiel einer Sparte
  • Verwenden von Deckblatt und Abschlusserklärung

 

Termine
Die folgenden Termine stehen für das Webinar zur Verfügung.
14.01.2015 um 15 – 16 Uhr – maximale Plätze: 20
20.01.2015 um 14 – 15 Uhr – maximale Plätze: 20
21.01.2015 um 10 – 11 Uhr – maximale Plätze: 20
27.01.2015 um 14 – 15 Uhr – maximale Plätze: 20
28.01.2015 um 10 – 11 Uhr – maximale Plätze: 20

 

Anmeldungen und Verfügbarkeit
Für die Anmeldung gehen Sie bitte über AMS.4 => Hilfe => ASSFINET Community auf den Menüpunkt Veranstaltungen und wählen den gewünschte Webinartermin aus. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail.

Bitte beachten Sie, dass unvollständige Anmeldungen nicht berücksichtigt werden können.

Hinweis: Die Webinare sind nur für Kunden mit gültigem Support-Vertrag.

Weihnachten 2015 – Eingeschränkte Erreichbarkeit der ASSFINET Gruppe

Written by Daniel Eisermann on 14. Dezember 2015. Posted in AMS

Weihnachten

Sehr geehrte Geschäftspartner,

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus…

Es nähert sich die schönste Zeit im Jahr – Weihnachten steht vor der Tür.

Um auch dieses Jahr allen ASSFINETMitarbeitern am Standort Grafschaft, Lübeck und Tangermünde die Möglichkeit zu bieten, die Weihnachtszeit zu genießen und sich mit ihren Familien einige entspannte und ruhige Tage zu gönnen, ist die ASSFINET Gruppe in der Zeit vom 24.12. – 03.01.2016 nur eingeschränkt zu erreichen.

Wir bitten dafür um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Vorbelegung der Indexzahlen 2016

Written by Daniel Eisermann on 11. Dezember 2015. Posted in AMS

Wie zum Ende jeden Jahres steht auch in 2015 die Anpassung der Indexzahlen für das Folgejahr 2016 an.

Zur Pflege der Summen und Prämien in den einschlägigen Sparten steht Ihnen in AMS.4 die Vorbelegung zur Verfügung.
Hier finden Sie die aktuellen, zum 01.01.2016 gültigen Werte, die Sie in der Spartenverwaltung unter „Index“ in das
AMS.4 übernehmen können.

Bitte prüfen Sie dabei ob Ihre Versicherer sich an den Vorgaben orientieren oder abweichende Anpassungen vornehmen.
Soweit Sie die Karenz nicht verstellt haben, beträgt sie sieben Tage; wenn Sie also bis zum 24.12.2015 die Einstellung
vornehmen, wird Ihr Bestand per 01.01.16 automatisch aktualisiert. Falls Sie die Indexzahlen nicht bis zum 24.12.2015 anpassen können, können Sie die Vertragsverlängerung über den Menüpunkt „Organisation – Geplante Aufgaben“ aussetzen. Doppelklicken Sie dazu dort den Eintrag „Vertragsverlaengerung“ und setzen Sie dort den Eintrag „Art der Ausführung“ auf „Nie“. Sobald Sie die Indexzahlen erfasst haben, setzen Sie den Eintrag dann wieder auf den vorherigen Wert.

Bitte beachten Sie:
Die von uns zur Verfügung gestellten Indexzahlen sind ohne Gewähr.
Zahlen der vermittelten Gesellschaften sind immer ausschlaggebend.

AMS.4 Update 6.8.4 steht jetzt zum Download bereit

Written by Daniel Eisermann on 10. Dezember 2015. Posted in AMS

Ab sofort steht allen Anwendern mit einem gültigem AMS.4 Supportvertrag das neue AMS.4 Update 6.8.4 zur Verfügung.

Wie bekomme ich das neue Update 6.8.4?
Alle Inhaber eines gültigen AMS.4 – Supportvertrages können mit der bekannten AMS.4-Funktion „Hilfe->Nach Updates suchen“ das Update 6.8.4 wie gewohnt installieren.
Bitte denken Sie daran, vor dem Einspielen des Updates eine vollständige Sicherung Ihrer Daten vorzunehmen.

Folgende Themenschwerpunkte wurden dabei umgesetzt:

Fehlerkorrekturen

  • Mailanschriften aus Beziehungen wurden im Adresskontext nicht mit selektiert.
  • Beim Serienmailversand wird die Anzahl der Anhänge jetzt korrekt protokolliert.
  • Das Abbrechen der Zuordnung von Dokumenten aus dem Dokumenteneingang löscht nicht mehr das entsprechende Dokument.
  • Das AMS-Fenster behält seine Größe bei der Dokumentenzuordnung jetzt bei.
  • Termine wurden für die Synchronisation über BEARBDAT statt DATUM selektiert.
  • Korrektur: Dokumentendatum am Vertrag wurde nicht gesetzt, wenn ein Dokument im Dokumenteneingang über den Archivierungsdialog zugeordnet wurde.
  • Korrekturen am Sammelvertrag: Der Steuersatz von Sammelverträgen mit Einzelprämienerfassung wird jetzt korrekt berechnet, einzelne Verträge können jetzt auch aus abrechenbaren Sammelverträgen gelöst werden, die Berechnung des Sammelvertrages generell ist jetzt interaktiver und transparenter.
  • Beim Rechnungsdruck als PDF, wurde die erste Templateseite nur einmal abgedruckt.
  • Nachträgliche Termin-Verknüpfung zu einem Vorgang wurde nicht im Vorgang protokolliert.
  • Erstelltes PDF-Template wurde bei Benutzern mit Umlauten im Benutzernamen nicht gespeichert.
  • Zugriffsverletzung konnte im Dokumenteneingang entstehen, wenn das letzte Element aus einem „gelben“ Ordner gelöscht wurde.
  • Terminzeiten wurden bei Verschieben im Wochen- und Tageskalender nicht mit aktualisiert.
  • In der Kriterienliste zu Kunden und Verträgen wurden bei Schlagworten mit Leerzeichen die Schlagworte in Anführungszeichen gesetzt.
  • Im Schaden geht die Adress-Auswahl für Bearbeiter Makler jetzt wieder auf die Benutzeradressen.
  • Der Gesellschaftswechsel im Vertrag fragt jetzt nur noch einmalig nach, ob Vermittlerprozente neu gezogen werden sollen. Für Provisionsmodelle ungleich Vertrag-Prozent-Modell werden die Vermittlerprovisionen beim Gesellschaftswechsel nicht mehr angepasst, wenn es mehr als einen Vermittler gibt und somit nicht 100% Verteilung gewählt wird.
  • Farbunterlegungen wurden für benutzerdefinierte Seite2-Felder in der Übersicht nicht mehr angezeigt.
  • PDF-Vorlagen mit Umlauten können jetzt problemlos importiert werden.
  • Fehlerkorrektur Beziehungsbrowser: Das Scrollen mit aufgeklappten Knoten funktioniert jetzt ohne Fehlermeldung. Der Aufbau des Beziehungsbrowsers wurde beschleunigt.
  • Fehlerkorrektur: Kunde, Vertrag zum Schaden bei Rückkehr in die Schadenmaske aktualisiert; damit der evtl. geänderte Kontext für weitere Aktionen wie BRIEF genommen wird; Schreibfehler in Briefart ‚VERTRAG_KONTO‘ zu vniban1/vniban2 korrigiert, falls keine Kontoverbindung im Vertrag hinterlegt war.
  • Fehlerkorrektur: Sammelvertrags-Eingabefelder Antrag und Datum waren vertauscht.
  • Vertragsdokument wurde bei einem Serienbrief mit eingestellten Dokumententyp nur zum ersten Satz gespeichert.
  • Die Suche nach Referenzadressen(Anspruchsteller) zu Schäden funktionierte nicht.
  • Korrektur: Bei Abbruch einer Zuordnung im DMS ging der Fokus auf das Dokument verloren.
  • Einfrieren von AMS bei der E-Mail-Ansicht aufgrund Image-Data-Blöcken in E-Mails verhindert.
  • Vertragssuchkriterium „alle Verträge“ von direkt verbundenen Kunden funktionierte nicht.
  • Hinweis erscheint nun nicht mehr fälschlicherweise, wenn mehrere AP-Formeln als „Für alle Spartenteile verwenden“ deklariert sind.
  • Es erscheinen jetzt keine Fehlermeldungen mehr bei Sammeländerungen.
  • Fehlerkorrektur: Systembenachrichtigungen konnten in bestimmten Konstellationen neue Systembenachrichtigungen erzeugen.
  • Korrektur für die Synchronisierung mehrtägiger Termine mit ams.sync.
  • Korrektur Import von ganztägigen Terminen aus ICS-Import.
  • Die maximale Eingabelänge für Vorbelegungen von frei definierbaren Eingabelisten wird jetzt korrekt geprüft.
  • Kalender: KW53 wird jetzt korrekt angezeigt.
  • Korrektur: Zuordnung von Dokumenten aus Dokumenteneingang landen nach dem Zuweisen im Standardordner.
  • Bei der Vorgangsanlage aus einem Freien Selektionsergebnis fehlte die Verknüpfung, wenn Ausgabe und Quelle der Selektion voneinander abwichen.
  • Brief aus Vorgang – Adressauswahl der Gesellschaft des verknüpften Vertrags korrigiert.
  • Korrektur für Archivierungsdaten bearbeiten – Vorschau Buttons „Weiterleiten/Antworten“ ohne Funktion.
  • Fix für Problem: Schwarze Balken beim E-Mailversand/Weiterleiten und Ansicht.
  • Dokumenteneingang: Zuordnen mit Dokumententyp KÜNDIGUNG und KÜNDIGUNGSBESTÄTIGUNG wird jetzt korrekt verarbeitet.
  • Absicherung für Ansprechpartner Vorgänge beim Mehrfachbearbeitung.
  • Korrektur Synchronisierung: Abgleich auf Benutzer fehlte für die Synchronisation bei der Kontaktselektion, dadurch wurden neue Kontakte, die bereits über einen anderen Benutzer synchronisiert wurden, nicht mehr gelesen.
  • Korrektur: Hinzufügen von Positionen in die Sammelmappe konnte zum Fehler „Die Änderungen müssen vor der Aktualisierung der Daten übernommen werden“ führen.
  • Wechsel Gesellschaftskürzel ruft nun auch wirklich wieder die Maske zum Wechsel des Gesellschaftskürzels auf.
  • Nach dem Verschieben eines Ordners im Postbestand wird jetzt der Inhalt wieder korrekt dargestellt.
  • Die Nutzung eines Formulars verändert nicht mehr dessen Bearbeiter.
  • Kundenverbindungen mit enthaltenen Kommata können jetzt selektiert werden.
  • Formularwesen: Variable VnIBAN1 zum Vertragskontext korrigiert.
  • Datenbank-Update konnte fehlschlagen, wenn eine zu lange Agenturnummer angegeben wurde. Nun werden zu lange Agenturen nicht mehr angelegt, sondern nur ein Hinweis geloggt.

Allgemeines

  • Option „Dokument durch finalisierte Version ersetzen“ beim Speichern eines Briefes wird nun gemerkt.
  • Es ist jetzt möglich, beim Anlegen von Verträgen zu Sammelverträgen abweichende Versicherer anzugeben.
  • Es ist jetzt möglich, im Extranet-Browser benutzerbezogene Zugangsdaten zu verwenden.
  • Die Anbindung der Finanzanalyse wurde technisch anders gelöst.
  • Es ist jetzt wieder möglich, den Ordner zu Dokumentenverknüpfungen per LookUp-Button zu verwalten.
  • Vor Produktlöschen überprüfen, ob Produkt in einem Vertrag noch verwendet wird.
  • Vor dem Löschen von Agenturen wird auf Historienverträge geprüft.
  • Ändert sich die Kundenverbindung des Kunden, wird nun auch die Kundenverbindung bei allen zugehörigen Verträgen angepasst.
  • Die Benutzereinstellung „readonly“ für Gesellschaftsdaten greift jetzt auch auf dem Reiter „Inkasso“.
  • Sammelverträge: Beim Zuordnen neuer Verträge werden jetzt die Verträge des Kunden vorgefiltert.
  • Sollte eine AgenturNr zu lang für den Wechsel sein, wird ein entsprechender Hinweis ausgegeben und der Wechsel nicht durchgeführt.
  • Nicht importierbare Agenturen werden nach DBUpdate im Logview ausgegeben.
  • Bei Änderungen an der Agenturnummer im Vertrag wird nun nachgefragt, ob die Vermittlerprovisionen angepasst werden sollen.
  • Frage, ob die Vermittlerprovisionen nach Agenturwechsel neu gezogen werden sollen, lässt sich über COURTAGE_AUTO_NEUBERECHNUNG deaktivieren.
  • Bei Verschieben eines Schadens Vertragsfelder wie bei Schaden-Neuanlage in den verschobenen Schaden übernehmen. Abfrage, ob im Schaden mit dem Verschieben die Vertragsinformationen im Schaden aus den neuen Vertragsdaten aktualisiert werden sollen, hinzugefügt.
  • Neue Formel secureiban für die Ausgabe einer maskierten IBAN im Formularwesen, Bsp: DE31 2341 *********12.
  • Aktive Prämie kann nun mit der Textformel [AKTIVVTPRAEMIE()] im Vertragsspiegel ausgegeben werden.
  • Textbausteine Mailversand: Es gibt nun die Möglichkeit, sich nur die Textbausteine für E-Mails anzeigen zu lassen.
  • Die Bearbeitungsmöglichkeiten für Tabellen für eigendefinierte Spartenmasken wurden stark erweitert.
  • Einstellung „Ohne Vorlage“ am Mandant greift bei Rechnungsdruck.
  • Vorlage für Rechnungsdruck kann am Mandant eingestellt werden.
  • Optimierung Zusammenführung von Gesellschaftsdaten: Existiert dieselbe Agenturnummer bei beiden Gesellschaftsdaten, so wird beim Zusammenführen die Agentur der Quellgesellschaft umbenannt, um die Bestände nicht zu vermischen.
  • Neue Funktion: Formulare als Rtf exportieren.
  • Es sind Anlagebearbeiter, Datum, Uhrzeit eingeführt worden.
  • Bearbeitung der Beratungsdokumentation über Word-Fenster aktiviert; anschl. für Beratungsprotoll den Archivierungsdialog um die Option „Beratungsprotokoll als unveränderliches Word-Dokument ablegen“ erweitert; hierzu neuer Brief-Typ TVorgangBriefProtokoll definiert.
  • Cloud-Synchronisierung: Funktionen zum Setzen und Prüfen des CloudTags von AdressDetail in buAdresse verschoben – Alle (auch nicht identifizierte Telefon-) Nummern aus der Cloud in AMS speichern und bei der Adresse auflisten – Trefferquote der Levensthein Routine erhöht – FormattedName/Anzeigename der Adresse wurde nicht demaskiert – Android steht nicht mehr auf der ExportOnly Liste.
  • Die Outlook- und Tobit-Synchronisation verwenden jetzt Schlagworte zur Definition der zu synchronisierenden Kontakte.
  • Die Schlagworte für die Synchronisierung können entweder einzelfallbasiert aus dem jeweiligen Datenobjekt gesetzt werden (Sync-Button) oder über eine Freie Selektion in Summe gesetzt werden. Das bisherige Verfahren der Synchronisierung über alle Kontakte eines Bestandes wird durch das Update deaktiviert. Kontakte, die zukünftig synchronisiert werden sollen, müssen vom Anwender erneut ausgewählt werden.
  • Sammelvertragsnummer auf der Vertragsmaske: 40 Zeichen Eingabe ermöglichen.
  • Eingabe für Feld „Interne Nummer“ vergrößert, Ausrichtung Agentur-Nr. und Vertragsablauf an rechter Flucht.
  • Expertenselektionen, bei denen nicht mehr verwendete Parameter vorhanden sind, führen jetzt nicht mehr zu Fehlermeldungen.
  • Das Feld Vermittlerkonto wird wieder auf dem Datenteil der Gesellschaft als readonly-Feld eingeblendet.
  • In Freien Selektionen für Verträge können jetzt die AP- und FP-Beträge zu VM5-10 sowie die Namen der Vermittler hinzuselektiert werden.
  • Die Vertragsnummer für Beteiligungsverhältnisse kann jetzt über einen Lookup-Dialog gesucht werden.
  • „Wichtige Informationen“ lässt sich bei Sammelverträgen auf Unterverträge verteilen.
  • BLZ-Daten zum 4. Quartal 2015.
  • Die Google Maps-Darstellung funktioniert jetzt auch für Internet Explorer 11 wieder korrekt.
  • Erweiterungen, Usability-Verbesserungen und kleine Fehlerkorrekturen im Handling von Sammelverträgen.
  • Tabulator-Reihenfolge zur Vertragsmaske war zum neuen Feld „Vertrags-Nr. Ausdruck“ noch nicht angepasst.
  • Bei Beteiligungen werden die Gesellschaften nun auch nach dem Mandanten des Kunden vom Vertrag gefiltert.
  • Schlagwort-Indizes und objektbezogene Selektion der verwendeten Schlagwörter optimiert.
  • Dialoge zum Schadenzahlungsassistenten u. Schaden-Neuanlage abschaltbar gestaltet.
  • Aktualisierung der BLZ + SEPA-Daten zum 1. Quartal 2016.
  • Summenfeld in der Vertragsliste erst nach Selektion ein-/ausblenden.
  • Kalender-Ansicht: Der Heute-Button springt jetzt immer auf den richtigen Eintrag.
  • Neuer Warnhinweis beim Verwerfen von Vorgangsänderungen.
  • Überarbeitung Suchdialog für freie Termine.
  • Tooltips werden jetzt dauerhaft eingeblendet.
  • In der Sparte Kranken wird für die Summe der weiteren Einschlüsse im Grunddaten-Teil nunmehr nur noch Einschluss 1-4 herangezogen, nicht mehr die Prämien für HV und ZV.
  • Bei Aufruf der Vertragsliste mit allen Vertragsarten (abrechenbar und nicht abrechenbar) war die Prämie nicht ausgeblendet.
  • Es können jetzt Dokumente aus einem bestehenden ELO-Archiv in AMS am Kunden verknüpft werden. Dabei kann wahlweise über die Interne Nummer, die fortlaufende Kundennummer oder die Kundenbezeichnung (VNAME) gesucht werden.

Rechnungswesen

  • Bei AP-Formeln werden nun AP-Formeln ohne AgenturNr selektiert, wenn zu der AgenturNr des Vertrages keine Formel gefunden wurde. Hinweis, wenn mehrere AP-Formeln in die Berechnung einfließen.
  • Der Regulierungsdialog ist für Bestandteile abrechenbarer Sammelverträge jetzt deaktiviert
  • Maklerinkasso: Das Feld Note-Nummer kann jetzt beim Buchen von Inkassofälligkeiten automatisch per Formel vorbelegt werden, wenn ein Zähler für die Interne Nummer des Vertrages angelegt ist.
  • Im Maklerinkasso kann jetzt das Abrechnungsjournal zusätzlich nach Note-Nummer sowie der Rechnungsdruck auch nach Abrechnungsnummer und Note-Nummer selektiert werden.
  • Provisionsmaximierung im Produkt-Provisionssatz-Modell: Bei unterschiedlichen Maximierungsmodellen für unterschiedliche Vermittlerstufen konnte es dazu kommen, dass eine falsche Formel für die Berechnung der Maximierung gewählt wurde.
  • Provisionskontrolle: Fälligkeiten aus Bordero-Buchungen können jetzt nach einem sehr deutlichen Warnhinweis gelöscht werden.
  • Borderoverbuchung: Wenn Buchungen aus dem Bordero maximierte Vermittlerprovisionen erzeugen, funktioniert dies auch für Erstattungen jetzt korrekt.
  • Rechnungsdruck: Möglichkeit, ähnlich wie Vertrag nur definierte Felder für den Buchungssatz in das XML zu übernehmen (Performance Druck).
  • SEPA-Lastschrift unterstützt jetzt auch das COR1-Verfahren.
  • Schäden haben jetzt ebenfalls ein Abrechnungsjournal.
  • Inkasso – VU Abrechnen: Filtert jetzt korrekt nach Agenturnummern.
  • Bordero: Das Buchungsdatum wird zukünftig aus der vorherigen Zeile übernommen.
  • Gesellschaftsabrechnungen mit manuellen FV-Buchungen können jetzt wieder gedruckt werden.
  • Das Feld Prämienrechnung ab/bis für Maklerinkasso-Verträge kann jetzt auch über die Kundenmaske als Vorbelegung definiert und wahlweise in alle Verträge des Kunden übertragen werden.
  • Rechnungsdruck als PDF: Briefpapier kann nun auch im Rechnungsdruck hinterlegt werden Anzeige als PDF nach Rechnungsdruck.
  • Die Versicherer-Abrechnung kann jetzt datumsgesteuert über den Vertrag gesperrt werden
  • Schadenbuchungen für Verträge mit Beteiligten werden korrekt gesperrt.
  • Ab sofort wird für Firmenkunden beim Rechnungsversand per Email die geschäftliche Email-Adresse gezogen, sofern befüllt.
  • Korrektur Sammelvertragsberechnung Courtage aus Unterverträgen.
  • AP-Formel: Tarif wird nun bei Hinweismeldung beim Speichern einer AP-Formel berücksichtigt. Hinweismeldung am Vertrag an Tarif angepasst.
  • Berechnung AP-Formel: Ist in dem Vertrag ein Tarif angegeben, so werden nun keine passenden AP-Formeln ohne Tarif hinzuaddiert. Ist in dem Vertrag kein Tarif angegeben, werden nur AP-Formeln ohne Tarif addiert.
  • Provisionskontrolle: Gesellschaftsabrechnungen aus der Provisionskontrolle können jetzt als Offene Posten abgerechnet werden, wenn nicht die vereinfachte Abrechnung zum Einsatz kommt.
  • Bei der Versichererabrechnung können jetzt auch optional Storno-Positionen aus der Selektion ausgeklammert werden.
  • Bei Sammelrechnungen werden die Rechnungskopien mit dem Key ARCHIVKOPIE_VERTRAG nun auch an allen Unterverträgen abgelegt.
  • Absicherung für die Berechnung des Steuersatzes bei Bruttoverträgen gegen Negativwerte.
  • Sammelmahnungsdruck: Mahnungen mit Rücklastschriften können jetzt wieder korrekt gedruckt werden.
  • Der PDF-Druck für Sammelmahnungen funktioniert jetzt fehlerfrei.
  • Die Option „Rechnungen als PDF anzeigen“ greift nun auch bei „Rechnung sofort drucken“ beim Vertragsrechnung anlegen.
  • Fehlerkorrektur: Beim Rechnungsdruck RW-Classic blieb die IBAN leer, wenn sie aus den Kundendaten gezogen werden sollte.
  • Bei Lizensierung des Fibu-Export Moduls sind die Rechnungswesen-Konten jetzt unabhängig vom Inkasso-Modul freigegeben.

Performance

  • Mandantenprüfung beim Kunden-Speichern optimiert.
  • Die Performance im Rechnungsdruck wurde durch verschiedene Optimierungsmaßnahmen gesteigert.
  • Dokumenteneingang: Anzeige/Ermittlung ungelesener Dokumente optional ausschaltbar über Datei/Einstellungen, Aktualisierung der Ordnerliste bei jeder Selektion optional ausschaltbar über Datei/Einstellungen, Speichern/Lesen des letzten benutzten Von/Bis-Datums korrigiert (Von-Werte in der Vergangenheit wurden nicht gelesen).
  • Mail Sendegeschwindigkeit durch Sende-Cache verbessert, Fortschrittsanzeige Mail Senden benutzbar gemacht.

Agenturverwaltung

  • Die Gesellschaftsabrechnung kann jetzt gruppiert nach Agenturnummern vorgenommen werden.
  • Beteiligungen erhalten eine Agenturnummer.
  • Schäden erhalten eine Agenturnummer.
  • Gesellschaft und Agenturnummer des Schadens können gewechselt werden.
  • Beim Speichern einer Gesellschaft wird die Standard-Agentur jetzt hintenangestellt; Neue und gelöschte Agenturen aktualisieren das Feld jetzt sauber. Bei der Verwendung der Textvariable zum Lesen des Maklerkontos wird die STANDARD-Agentur jetzt ausgefiltert.
  • Der Term „Agenturnummer“ wurde in Vermittlerkonto umbenannt.

GDV

  • GDV-Option „Neue Agenturen automatisch anlegen“: Zuordnung findet nun nicht mehr nur über die VU-Nr aus den Agenturen, sondern auch durch die VU-Nr aus der Gesellschaft statt.
  • Es ist jetzt für Anwender im Versicherer-Kontext möglich, die Kundennummer des Versicherers beim GDV-Import direkt in die AMS-Kundennummer zu übernehmen.
  • GDV: Korrektur Entbündelung Hausrat.
  • GDV-Import: VNR_Alternativ aus dem GDV Satz wird nun auch für die Vertragszuordnung verwendet.
  • Der GDV-Import kann KFZ-Verträge jetzt optional über Fahrgestellnummer und/oder KFZ-Kennzeichen suchen. Die Fahrgestellnummer ist damit kein weiteres einschränkendes, sondern ein neues Suchkriterium.
  • GDV: Die Information, dass die AgenturNr beim GDV-Import überschrieben wird, ist nun auch in dem GDV-Detailbereich sichtbar.
  • GDV: Wird die Agentur über AgenturNrGDV gefunden, wird jetzt abgefangen, dass unter Umständen diese auch in den Vertrag geschrieben wird.
  • GDV-KFZ Import: Zuordnung über FahrgestellNr war intern fälschlicherweise immer noch Standardeinstellung, Option „FahrgestellNr muss übereinstimmen“ greift nun auch bei Identifikation über Kunde/Sparte.
  • GDV-Import: Option „Neue Agenturen anlegen“ legt nun bei Agenturen mit Leerzeichen nicht immer wieder neu an.
  • GDV: KFZ: Ist die Dauer XXXX als Dauer des Saisonkennzeichens eingetragen, wird keine Saisondauer übernommen, aber die Kennzeichenart dennoch auf „Saison“ gestellt.
  • GDV: Bei leerem Saisonkennzeichen wird jetzt zusätzlich zu der Schreibweise „0000“ auch „XXXX“ akzeptiert.
  • GDV-Import: Mitversicherungsverträge, die der Versicherer liefert, an denen er aber nur beteiligt ist, werden jetzt standardmäßig vom Import ausgenommen.
  • GDV-Import: Direkter Import von Zip-Dateien ist jetzt möglich.
  • GDV-Import:  – Für Agentursysteme besteht jetzt die Möglichkeit der Übernahme der Versicherer-Kundennummer und der Identifizierung über dieses Merkmal.
  • Mandantenprüfung greift nun auch, wenn bei GDV-Zuordnung eine Agentur zu einer passenden VU-Nr. automatisch angelegt werden soll.

 

 

Webinar – DigiPRO-Abwicklung mit der R+V, KRAVAG und CONDOR

Written by Daniel Eisermann on 2. Dezember 2015. Posted in AMS

DigiPRO-Abwicklung mit der R+V, KRAVAG und CONDOR – BiPRO Webservices ermöglichen digitales Neugeschäft, Bestandsauskunft und Dokumentenübertragung.

Hiermit lädt ASSFINET Sie recht herzlich zu einem einstündigen Firmenübergreifenden Webinar zum Thema „DigiPRO – Anbindung“ ein. Ihre Referenten, Herr Treber und Frau Christine Kilian, präsentieren Ihnen die BiPRO Webservices der VUs in Zusammenspiel mit AMS.4 in einer Live-Demonstration.

Webinar Inhalte zur DigiPRO-Abwicklung:

Webinartermine

  • DeepLink – Direkter Einstieg in die R+V, KRAVAG und CONDOR-Maklerportalenach BiPRO Norm 440
  • Daten- und Dokumentenübertragung nach BiPRO Norm 430
  • Konfiguration und Vorbereitung in AMS.4

Ihre Referenten sind:
Herr Dennis Treber (Vertriebsbeauftragter Technik) von R+V
Frau Christine Kilian (Leitung Vertrieb) von ASSFINET

Termine
Die folgenden Termine stehen für das Webinar zur Verfügung.
16.12.2015 um 11:00 Uhr
14.01.2016 um 14:00 Uhr

Anmeldungen und Verfügbarkeit
Anmeldung über folgenden Link www.anmelden.org/digipro

Bitte beachten Sie, dass unvollständige Anmeldungen nicht berücksichtigt werden können.

Neues KFZ-Typklassenverzeichnis 2016

Written by Daniel Eisermann on 1. Dezember 2015. Posted in AMS

Mit dem nächsten AMS.4 Update stellen wir ein aktualisiertes KFZ-Typklassenverzeichnis für unsere Nutzer bereit.
Damit Sie diese Aktualisierungen bereits jetzt in Ihr AMS.4 einspielen können, stellen wir Ihnen diese Verzeichnis vorab zur Verfügung.

KFZ-Typklassen (Stand: 2016)

Alternativ können Sie auch ein Typklassenverzeichnis 2016 inkl. der Typklassen aus 2015 erhalten. Beachten, dass die Datei und die Anzahl der hinterlegten Typklassen damit doppelt so umfangreich ist. Desweiteren wird das Aktualisieren der Vorbelegung doppelt soviel Zeit in Anspruch nehmen.
Den Download für das Typklassenverzeichnis 2015 + 2016 finden Sie hier:

KFZ-Typklassen (Stand: 2015/16)

Wie werden die Aktualisierungen in das AMS.4 eingespielt?

Den Import der neuen Daten können Sie in jeder aktuellen AMS-Version ganz einfach selbst durchführen:

  1. Die neuen Dateien herunterladen und speichern.
  2. Anschließend gilt es nun die Datei in AMS.4 einzulesen: Hierzu dienen Ihnen die Menüpunkte 1) Datei -> 2) Importieren -> 3) AMS.4-Vorbelegungen

Import eines Typenklassenverzeichnis

Wichtig: Anwender die noch eine AMS.4-Version kleiner 5.1 benutzen, wenden sich bitte an den Support.