Rückblick DKM 2012

Written by admin on 29. Oktober 2012. Posted in AssFiNET, BiPRO, DKM, Versicherungswirtschaft

In der letzten Woche ging die DKM 2012 und mit ihr zwei lange und erfolgreiche Messetage zu Ende. Neben den angeregten und qualifizierten Gesprächen mit einer Vielzahl neuer Interessenten besuchten uns auch in diesem Jahre viele unserer Bestandskunden, von denen wir einige schon seit über 20 Jahren zu unseren treuen Stammkunden zählen dürfen.

Ein kleines Highlight des Messestandes war die nahezu 50m² große AssFiNET-Werbewand, welche gleichermaßen die Räumlichkeiten des BiPRO-Kongresses einrahmte.

3

Hier konnten die Besucher des BiPRO Kongresses mehr über den verbesserten AMS.4 Baustein Prozesse & Workflows erfahren, mit dem Tarifierung, Angebot und Antrag nun wie Zahnräder ineinander übergreifen.

 

Vier Innovationen
Neben dem bereits erwähnten, erweiterten Baustein Prozesse & Workflows stellten wir die Bausteine AMS.4 Kundenportal und AMS.4 Finanzanalyse vor, sowie die neue AMS.Cloud.

Gerne berät Sie unser Experten-Team über die vielen Möglichkeiten, die die neuen AMS.4 Bausteine mit sich bringen!

2

 

Messeangebot auch für Daheimgebliebene – AMS.Cloud 3 Monate gratis
Doch auch wenn Sie es nicht zur DKM geschafft haben, haben wir von AssFiNET ein attraktives Angebot für Sie. Bestellen Sie bis zum 31.12.2012 die neue AMS.Cloud und erhalten Sie die ersten 3 Monate gratis!

DKM 2012 – AssFiNET baut technologischen Vorsprung aus

Written by admin on 19. Oktober 2012. Posted in AMS, AssFiNET, BiPRO, con:center, DKM, EU Doku +

Um unseren technologischen Vorsprung noch weiter auszubauen, haben wir gleich vier weitere Innovationen entwickelt, die wir auf unserem Stand E1 Halle 4 der DKM 2012 in Dortmund vorstellen werden.

Prozesse & Workflows – jetzt mit Prozessautomatisierung
Besser steuern, weniger Fehler machen und schneller abschließen: Standardisieren und automatisieren Sie Ihre Abläufe von der Angebotserstellung bis zur Umdeckung. Mit dem neuen AMS.4 Baustein „Prozesse & Workflows“ und con:center greifen Tarifierung, Angebot und Antrag wie präzise Zahnräder ineinander.

Der neue Baustein AMS.4 Finanz-Analyse
Beraten Sie Ihre Kunden bedarfsorientiert direkt in AMS.4 und steigern Sie gleichzeitig Ihren Vertriebserfolg. Nutzen Sie die graphische Aufbereitung der Liquiditätsanalyse und Versorgungslücke als Orientierungshilfe für Ihre Kunden und schöpfen Sie so wertvolles Cross-Selling-Potenzial aus.

Das AMS.4 Kundenportal
Mit dem AMS.4 Kundenportal sind AssFiNET Makler jederzeit für ihre Kunden erreichbar. Eingebunden in die eigene Webseite melden sich ihre Kunden mit Benutzernamen und Passwort an, um Vertragsinformationen einzusehen und Mitteilungen an den Makler zu versenden. Der Zugang zum AMS.4 Kundenportal erfolgt über den Web-Browser – die Installation einer Software bei Ihrem Kunden ist nicht notwendig.

Die AMS.Cloud
Synchronisieren Sie Ihre AMS.4-Termine und Kontakte mit Ihrem Smartphone oder Tablet. Verwalten Sie Ihre Termine unterwegs und finden Sie verlässlich die passenden Termine – auch wenn Sie mal keine Internetverbindung haben. Für stets aktuelle Kontaktdaten sorgt die AMS.Cloud mit Synchronisation ausgewählter AMS.4-Kontaktdaten mit dem Telefonbuch Ihres Smartphones.

Natürlich legt die AssFiNET AG größten Wert auf Datensicherheit konform nach dem Bundesdatenschutzgesetz. Deshalb liegen Ihre Daten sicher im deutschen AssFiNET Rechenzentrum.

PS: Bestellen Sie bis zum 31.12.2012 unser attraktives Messeangebot und nutzen Sie die neue AMS.Cloud für 3 Monate gratis!

AssFiNET mit AMS.4 als Branchen-Primus für Maklerverwaltungsprogramme bestätigt

Written by Marc Rindermann on 10. Oktober 2012. Posted in AMS, AssFiNET, BiPRO, Pressespiegel, Versicherungswirtschaft

Nach dem gestern veröffentlichten Makler-Audit 2012 (http://www.deutsche-versicherungsboerse.de/dvb-aktuell/dvb-Makler-Audit-2012-Versicherungsmakler-haben-sich-in-technischer-Hinsicht-deutlich-weiter-entwickelt-am_25155.html) der Deutschen Versicherungsbörse (dvb) konnte AssFiNET mit AMS.4 seine Vorreiterrolle im Markt für Maklerverwaltungsprogramme auf einen Marktanteil von 18,5% weiter ausbauen. In A-Makler-Befragungen bedeutender deutscher Maklerversicherer oder Umfragen der Vema e.G. liegt AMS.4 sogar mit einem noch deutlich größeren Marktanteil vorne. Nach der aktuell vorliegenden Umfrage des dvb dominiert AMS.4 mit mehr als doppelt so großem Marktanteil wie die Nummer zwei weiterhin unangefochten den Markt für Maklerverwaltungsprogramme in Deutschland.

Dafür bedanken wir uns bei all unseren langjährig zufriedenen Kunden für Ihre Treue und natürlich auch bei allen neuen Kunden, die sich für unsere Software entschieden haben und zukünftig entscheiden werden!

Gerade das Parade-Gebiet der AssFiNET AG, die technischen Kommunikation zwischen Maklerverwaltungsprogrammen und Versicherungsunternehmen, ist das Schwerpunktthema der diesjährigen dvb-Befragung.

Gemäß der dvb-Studie wünschen sich 71% der Befragten eine Unterstützung der Bearbeitungsprozesse und 62% eine Unterstützung der Angebotsprozesse. „Ein deutliches Zeichen an die MVP-Hersteller, aber auch an die Versicherer, die die Makler insbesondere beim Beratungsprozess unterstützen könnten“, kommentiert Friedrich Rohde, Geschäftsführer der dvb, dieses Ergebnis.

Da trifft es sich gut, dass AssFiNET  die Geschäftsprozess-Automatisierung zwischen Makler und Versicherer als diesjährigen Themenschwerpunkt auf der DKM 2012 (http://blog.assfinet.de/?m=201209) präsentiert. Mit dem neuen Baustein „Prozesse & Workflows“ unterstützt AMS.4 ab dem Update 6.2 die vollständige Automatisierung der Geschäftsprozesse zwischen Makler und Versicherungsunternehmen auf Basis der BiPRO-Standards sowohl für

–       Bearbeitungsprozesse (z.B. direkt aus dem AMS.4-Vertrag Einsicht in Vertragsdaten, Inkassoauskunft, Schriftverkehr, Rückkaufwerte des VUs; automatisches Abholen und importieren der elektronischen Postfächer bei den VUs) wie auch für

–       Angebots- und Beratungsprozesse (vollständig automatisierter Tarifierung- Angebot- und Antragsprozess aus AMS.4)

Damit tragen die langjährigen Standardisierungs-Bemühungen der AssFiNET AG endlich Früchte, welche die AssFiNET AG im Rahmen des BiPRO e.V. als Mit-Initiator, Gründungsmitglied und Vertreter der Maklerverwaltungsprogramm-Hersteller im paritätisch gewählten BiPRO-Präsidium von Anfang an begleitet.

Damit Sie sich selbst von den heutigen Möglichkeiten der Geschäftsprozess-Automatisierung mit Hilfe eines Maklerverwaltungsprogramms überzeugen können, lade ich Sie herzlich zu meinem Vortrag im Rahmen des BiPRO-Kongress auf der DKM am 25. Oktober um 12.30 Uhr direkt hinter unserem Stand in Halle 4 ein. Hier werden wir live präsentieren, wie das Maklerverwaltungsprogramm der Zukunft Bestands- und Angebotsprozesse zwischen Makler und Versicherer abbilden wird.

 

AssFiNET auf der DKM 2012 – Halle 4 Stand E1

Written by admin on 23. September 2012. Posted in AssFiNET, BiPRO, Versicherungswirtschaft

In wenigen Wochen steht sie wieder an – die DKM in Dortmund öffnet ihre Pforten für das Who is Who der deutschen Versicherungswirtschaft. Wie auch in den vergangenen Jahren wird die AssFiNET AG, als marktführender Hersteller von Maklerverwaltungsprogrammen, wieder als Aussteller vertreten sein.

Sie finden uns weiterhin im Softwarepark der Halle 4, jedoch hat sich das Standkonzept etwas geändert. Statt an unserem altbewährten Eckstand der letzten Jahre, finden Sie uns nun treffenderweise am neuen DKM Forum für Transparenz und Geschäftsprozesse.

Unsere neue Standfläche E1 ist lediglich wenige Meter von unserem alten Stand entfernt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und zahlreiche, qualifizierte Gespräche mit unseren Anwendern und Interessenten.

image

NEU: Die verbesserte VEMA Schnittstelle

Written by admin on 8. April 2011. Posted in AMS, AssFiNET, BiPRO

Pünktlich zu den VEMA-Tagen in Fulda freut sich die AssFiNET AG ihre verbesserte Version der VEMA-Schnittstelle vorstellen zu können!

Mit wenigen Mausklicks exportieren Sie nun spielend Ihre Kundendaten von AMS.4 in das Onlineportal der VEMA.

Nach Nutzung des Angebotsrechners und der Protokollierung Ihres Angebots, können Sie die bearbeiteten Daten sowie die zugehörigen Dokumente einfach in die Datenbank Ihres AMS.4 übernehmen.

Und so wird’s gemacht: Clip VEMA-Schnittstelle

Damit unserem Filmteam nicht langweilig wird, lassen Sie uns doch wissen zu welchen Themen Sie sich weitere Videos wünschen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

ASSFINET ÜBERNIMMT INDATEX AP – con:center Plattform zur Abwicklung elektronischer Geschäftsprozesse zwischen Maklern und Versicherern wird ausgebaut

Written by Marc Rindermann on 7. April 2010. Posted in AMS, BiPRO, Versicherungswirtschaft

AssFiNET hat am 1. April 2010 die Prozessplattform Indatex AP erworben. Deren Betreiber, die Starnberger Indatex AG hatte Ende 2009 Insolvenz anmeldet. Wir werden Indatex AP mit den angeschlossenen Versicherungsgesellschaften bis Mitte des Jahres in con:center einbinden. Richtschnur sind die Normen der Brancheninitiative Prozessoptimierung (BiPRO e. V.). Damit wollen wir die Anbindung neuer Versicherer deutlich vereinfachen.

 

Der con:center-Service wird die kommenden Monate wie gewohnt verfügbar sein. MItte des Jahres werden die Kernfunktionen von Indatex AP in con:center integriert wieder online sein – im neuen Look mit zusätzlichen Funktionen, wie z. B.:

 

          Produktbibliothek und Diensteverzeichnis angebundener Versicherer und sonstiger Anbieter von Finanzdienstleistungen im Bereich Tarifierung, Angebot, Antrag
(BiPRO Normen 421 bis 424)

          zentrales Makler-Postfach für Daten- und Dokumente (Unterstützung BiPRO-Norm 430)

          optionales, kostenloses Online-Maklerverwaltungsprogramm mit direkter Anbindung an die con:center-Plattform

 

Kampf dem Scannen!

Written by admin on 23. September 2009. Posted in AMS, BiPRO

In dieser an Wahlkampfparolen reichen Zeit besteht kein Mangel an Forderungen aller Art. Alles, so wird einem versprochen, wird besser – und zwar ohne, dass irgendwo eingespart wird oder Steuern erhöht werden müssen. Da wollen wir uns natürlich dem Zeitgeist nicht entziehen und stimmen in die utopistischen Heilsversprechen mit ein.

Da wir uns aber als Hersteller von Maklerverwaltungssoftware nur mit ganz eng eingegrenzten, dafür aber umso besser beschreibbaren Problemen befassen, sind unsere Utopien etwas bescheidenerer Natur. Zum Beispiel möchten wir hunderte und tausende von Menschen von der Ödnis des täglichen Scannens von hunderten und tausenden Dokumenten erlösen. Nur ganz besonderen Persönlichkeiten ist es ein inneres Bedürfnis, jeden Tag Papierstapel zu sortieren, auf den Scanner zu legen, durchzulesen, Kunden oder Verträgen zuzuordnen, zu archivieren und Arbeitsanweisungen oder Termine dafür zu erstellen. Viele Leute fragen sich eher, warum es den Ausdruck der Dokumente auf Papier und den physikalischen Transport überhaupt noch gibt,  wenn die Dokumente beim Erzeuger ursprünglich als Daten vorhanden waren und am Ende wieder zu Daten werden sollen – und wie es einfacher gehen könnte.

Also: Was wäre, wenn der Schriftwechsel von Versicherern, der zu 90% in Kopie dem Makler ebenfalls zugesandt wird, elektronisch abgeholt und automatisch in der Verwaltung des Maklers abgelegt werden könnte? Dann könnte man sich das Scannen der Policen und Nachträge sparen, und mühelos den ganzen weiteren Schriftwechsel des Versicherers direkt griffbereit in der Verwaltung haben.

Dieses Verfahren zu etablieren verspricht die BiPRO-Norm „Übertragung von Dokumenten und GDV-Daten“, von der an dieser Stelle schon häufiger die Rede war. Die Funktionalität zum Empfangen und automatischen Zuordnen von Dokumenten ist in AMS.4 schon seit einiger Zeit vorhanden, aber die Dokumentquellen – die Versicherer – sprudeln noch nicht wirklich ergiebig.

Gerade heute fand aber ein erneutes Treffen statt, bei dem weitere Versicherer konkrete Absichten offenbart haben, das Verfahren zur Übertragung von Dokumenten zu unterstützen. Schon bald wird es die ersten „produktiven“ Partner geben, und zu dem Zeitpunkt werden wir bei AssFiNET zum Aufbruch blasen und die Idee in der Breite bewerben. Solange das noch nicht der Fall ist, bleiben uns nur die Mittel der Politik: die Leidenden zum Durchhalten ermutigen und versprechen, das bald alles besser wird. Ehrlich!

Kommunikation mit Versicherern – Portale, Dokumente, GDV-Daten

Written by admin on 11. März 2009. Posted in AMS, BiPRO, Versicherungswirtschaft

Die Nutzung von Versicherer-Portalen wurde schon früher an dieser Stelle mit „Freud und Leid“ umschrieben. Was den Einstieg in die Portale und speziell die Anmeldeverfahren angeht, hat es schon deutliche Verbesserungen gegeben, weil wir in AMS.4 das Management von Portaladressen und Anmeldedaten in AMS.4 mit den dort hinterlegten Gesellschaften ermöglicht haben (seit Version 3.5, beschrieben im Artikel „AMS und die große weite Welt„). Dort wurde auch das BiPRO-Verfahren zum Einstieg in Versicherer-Extranets umsetzt, das neben einer Erleichterung der Anmeldung auch den Direkt-Sprung zu bestimmten Seiten im Portal ermöglicht – so kann man direkt aus dem Vertrag in AMS an die Stelle im V-Portal springen, an der die Vertragsdaten beim Versicherer eingesehen werden können. Leider unterstützen bisher nur wenige Versicherer dieses Verfahren. Es gibt aber begründete Hoffnung, dass sich im Laufe des Jahres weitere Versicherer anschließen, z.B. auch die VHV, die derzeit auch ein eigenes Verfahren zur Direktanmeldung in ihrem MAX.NET betreibt (das von AMS auch unterstützt wird, siehe dieser Artikel).

Vielversprechend sind aber auch die Standards der BiPRO zum Thema Übertragung von Dokumenten, GDV-Daten und Störfällen. Über diese Technik wird es in Zukunft möglich sein, direkt aus der Maklerverwaltungssoftware – hier: AMS.4 – GDV-Daten vom Versicherer herunterzuladen und zu importieren, oder auch den Schriftwechsel zu Verträgen und Informationen über „Störfälle“ (z.B. Vertragskündigungen) ins System zu bekommen. Der BiPRO-Standard ist in AMS.4 umgesetzt, aber noch nicht für die normale Benutzung freigegeben, da die Versicherer über diesen Kanal bisher nur Testdaten liefern konnten.

Das könnte sich bald ändern: eine Anzahl Versicherer beim VDG hat konkrete Planungen, das BiPRO-Verfahren zum Dokument-/GDV-Download zu unterstützen. Das erste Ergebnis könnte sein, dass GDV-Daten geliefert und in AMS.4 importiert werden. Es wird schon über konkrete Umsetzungen gesprochen – drücken Sie die Daumen, dass es zeitnah Ergebnisse gibt. Alle Beteiligten – Versicherer wie Makler – können nur davon profitieren.

AMS und die große weite Welt

Written by admin on 29. April 2008. Posted in AMS, BiPRO

Im September 2007 war das Thema „Extranets der Versicherer – Freud und Leid“ in diesem Blog schon ein Thema. Ein Thema, das offenbar aktuell bleibt: Im aktuellen Versicherungsmagazin (Ausgabe 4/2008) werden nun Ergebnisse einer Maklerbefragung vorgestellt, die das gleiche Thema hatte. Mit Ergebnissen, die sich mit unseren bisherigen Beobachtungen decken:

  • 92% aller befragten Makler hätte schon das Extranet eines Versicherers benutzt – die Nutzungsfrequenz könnte aber deutlich gesteigert werden, wäre der Zugang einfacher.
  • 75% der Makler hielten den Zugang für zu kompliziert.

Wussten Sie schon, dass AMS.4 seit der Version 3.5 einen weiteren Beitrag zur Vereinfachung dieses Kommunikationskanals leistet? Inklusive Öffnen von Versicherer-Extranets direkt aus den Vertragsdaten heraus, mit Speicherung und Vorbelegung der Anmeldedaten, Unterstützung des BiPRO-Standards, und einer Favoritenverwaltung.

Wie kann man sich nun in AMS konkret den Zugang zu Versicherer-Extranets erleichtern?

1) Speicherung der Adressen. Die Internetadressen der Gesellschaften können in den Gesellschaftsdaten hinterlegt werden und mit Klick auf das „Haus“-Symbol neben dem Eingabefeld direkt von dort aufgerufen werden. Vorteil: Die Adressen der Gesellschaften müssen nicht auf jedem Arbeitsplatz z.B. im Internet Explorer hinterlegt werden, sondern die Verwaltung geschieht zentral für alle Mitarbeiter.

Versicherer-Extranet

2) Speicherung von Anmeldedaten. Wenn die Eingabe von Benutzernamen und Passwort im Extranet notwendig ist, kann AMS.4 sich diese Daten merken. Sobald Benutzername/Passwort in eine Anmeldeseite eingetragen und bestätigt wurden, fragt AMS.4, ob die Daten gespeichert werden sollen:

Anmeldedaten speichern

Das Besondere: Die Daten können entweder für alle Benutzer im System hinterlegt werden (wenn die Gesellschaft nur eine Anmeldekennung für das ganze Büro zur Verfügung gestellt hat), oder nur für den aktuellen Benutzer. Die Daten werden selbstverständlich verschlüsselt gespeichert.

Wird die gleiche Anmeldeseite später wieder besucht, werden die Daten für Benutzername und Passwort automatisch vorausgefüllt.

3) BiPRO-Standard. AMS.4 unterstützt heute schon den Standard für die Datenübermittlung von Maklersoftware an Versicherer-Extranets der BiPRO (Projekt „Externe Navigation in VU-Portale“). Über diesen Standard ist es möglich, sich im Rahmen des „Single-Sign-On“ nach einmaliger Anmeldung im Extranet während der AMS-Sitzung immer wieder ohne Anmeldung ins Extranet springen zu können. Und auch ein kontextabhängiger Sprung („Deep Link“) ist möglich: So bietet z.B. der Volkswohl Bund nach Anwählen der BiPRO-Schnittstelle („VWB BiPRO-Extranet“ in AMS) direkt den Sprung in die Vertragsdaten an, wenn in AMS ein Vertrag dieses Versicherers ausgewählt war.

4) Favoriten-Verwaltung. Und mit der in wenigen Tagen als Update bereitstehenden Version 3.5.2 kommt noch eine neue Funktion hinzu – die Favoritenverwaltung:

Favoriten

Damit sind die häufig benötigten Extranet-Adressen und con:center-Schnittstellen immer griffbereit – natürlich pro Benutzer einstellbar. Zusätzlich wird dort auch, wenn in AMS.4 ein Vertrag oder ein Schaden geöffnet ist, auch direkt die Extranet-Adresse der zugehörigen Gesellschaft bereitgestellt.

Fazit: In AMS.4 gibt es schon einiges, um die Kommunikation mit Gesellschaften zu vereinfachen. Zu den vorhandenen con:center-Schnittstellen kommt jetzt noch ein vereinfachter Einstieg in die Extranets. Das ist schon mal nicht schlecht. Aber natürlich wäre noch mehr möglich, wenn die Technik schon weiter wäre – z.B. die Unterstützung der BiPRO-Schnittstelle bei mehr Versicherern. Wir bleiben dran.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Der Verfasser meldet sich hiermit urlaubsbedingt bis zum 13.5. ab – bis dahin gibt es keine neuen Artikel, aber Kommentare nimmt das System trotzdem gerne entgegen.

Extranets der Versicherer – Freud und Leid

Written by admin on 25. September 2007. Posted in BiPRO, Versicherungswirtschaft

Heute im Versicherungsjournal heißt es: „Versicherer machen Vermittlern das Leben schwer … laut Funk [sind] keine Fortschritte erkennbar, die den Umgang mit den Extranets erleichtern würden. Nach wie vor müssten sich die Benutzer mit unterschiedlichen Authentifizierungen und Benutzeroberflächen herumschlagen, und der elektronische Datenaustausch zwischen den Kundenverwaltungen der Makler und der Versicherer komme nicht voran.“

Aber für in welchen Anwendungsfällen ist der Rückgriff auf die Extranets von Versicherern wirklich notwendig? Wo liegen derzeit die größten Probleme? Und wie kann die Zusammenarbeit zwischen Makler- und Versichererverwaltung verbessert werden?